Moment...

Wie teuer ist das Studium?

Vielen Hochschulen für Logopädie in Deutschland sind gebührenfrei. Allerdings sind die Gebühren nicht mit den Semesterbeiträgen zu verwechseln. Diese fallen in einigen Bundesländern nämlich trotzdem an.

Ein Vergleich der Hochschulen ist auch schwierig, weil manche private Hochschulen ihre Kosten pro Monat angeben und mache pro Semester.

Neben dem Preis für das Studium kommen weitere Kosten auf eine Studentin bzw. einen Studenten der Logopädie zu. Dies sind vor allem Bücher und Lernmaterial, die angeschafft werden sollte und die Kosten für die Lebenshaltung.

  • An den meisten Hochschulen und Fachhochschulen sind die Bibliotheken umfangreich – aber kann man sich ein benötigtes Buch auch immer ausleihen oder kann es sinnvoll sein es selbst zu kaufen?
  • Gehöre ich zu den Menschen, die gern professionelles Therapiematerial kaufen oder bin ich kreativ und erstelle es mir selbst?

Unterschiedlich wird auch die Menge der Kopien gehandhabt. An einigen Hochschulen für Logopädie haben Studierende ein gewisses Kontingent an Kopien frei, an anderen muss jede Kopie bezahlt werden.

Es lässt sich also leider nicht sagen, was das Studium unter dem Strich kostet, aber je nach eigenem Verhalten und den eigenen Ansprüchen sind die Kosten neben Studiengebühren sicher überschaubar.

Sinnvoll kann es sein, gerade bei Büchern oder Materialien auf Secondhand-Artikel zurückzugreifen: In unserem Schwesternprojekt logoBuch.net kannst du nach Angeboten von Amazon.de suchen. Dort werden häufig auch gebrauchte Bücher angeboten.

Für Therapiematerial bietet sich vielleicht ein Besuch beim Therapiematerial für die Logopädie (madoo.net) an.

In Österreich belaufen sich die Semestergebühren für europäische Studierende auf rund 380 Euro plus einen Beitrag für die studentische Vertretung im jeweiligen Bundesland.

Die Redaktion kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen!

Deine Frage bleibt offen?
Schau in unserem Forum!

Frag' die Community
Top